ETAS Rider’s Cup feierte sein zehnjähriges Bestehen mit gelungenem Finale in Behrendorf. 6.10.2019

Nachwuchs-Reiter krönten ihre Sieger

Sichtlich erfreut gratulierte Nico Evers, der 1. Vorsitzende der RSG Hohe Geest, Vanessa Groß zu ihrem Erfolg. Die 13-Jährige, die für die RSG Hohe Geest startet, gewann beim 10. ETAS Rider’s Cup im Sattel von Puschkin den Titel in der E-Dressur.

Behrendorf. Wie sagte es Harald Andresen doch so treffend: »Für die großen Reiter gibt es viele Wettbewerbs-Serien, doch für die jungen Reiter kaum. Umso wichtiger ist es, dass wir mit dem ETAS-Rider’s Cup ein Angebot geschaffen haben, mit dem wir aktiv und gezielt Nachwuchs-Förderung betreiben. Und das schon seit nunmehr zehn Jahren«, fasste der Vorsitzende des Reitvereins Oberen Arlau Behrendorf stolz zusammen.
Am ersten Oktober-Wochenende fand die Jubiläums-Auflage der beliebten Nachwuchs-Serie auf der sechsten und damit letzten Station in Behrendorf nun ihren krönenden Abschluss.
Viele Junioren und Junge Reiter hatten in den letzten fünf Monaten auf den Stationen in Mildstedt, Eggebek, Rantrum, Löwenstedt und Bergenhusen die Gelegenheit genutzt, um im Sattel ihrer vierbeinigen Freunde in ihrer Disziplin möglichst viele Punkte zu sammeln.

Aufmarsch der Erstplatzierten beim Finale des 10. ETAS Rider#s Cup 2019

In Behrendorf ritten die Teilnehmer in den Wettbewerben Führzügel- und Reiter-Wettbewerb, E- und A-Dressur sowie E- und A-Stilspringen schließlich ein letztes Mal in 2019 um wertvolle Zähler und ermittelten zum Ende die Turniertages ihre Sieger.
Auf die drei erfolgreichsten Reiter jeder Wertungsgruppe warteten zudem tolle Prämien, die dank der enormen Unterstützung der Sponsorenschaft an die glücklichen Sieger verteilt werden konnten. Ausgestattet mit Decken, Schabracken sowie Halfter und Gerten ging es auf die Siegerrunde. Für die sechs Gewinner gab es zudem einen Gutschein für einen Lehrgang bei einem renomierten Trainer.

Unsere Vorstands-Vertreterin Nina Thomsen (Bildmitte) ließ sich beim krönenden Abschluss des ETAS Rider’s Cup 2019 Anfang Oktober nicht die Gelegenheit entgehen, um den Gewinnern zu gratulieren.

Im kommenden Jahr startet dann im Mai in Mildstedt die elfte Auflage des ETAS Rider’s Cup, bei dem Junge Reiter und Junioren wieder fünf Monate lang auf ein Neues ihre Kräfte messen können.

  1. ETAS Rider’s Cup
    Die drei Erstplazierten:

Führzügel-Wettbewerb:
Sophia Baum (RV Südangeln Süderbrarup/56 Punkte)
Ines Carlotta Rieger (RV Concordia an der Miele/55)
Hannah Holt (PSG Flensburg Land/53)

Reiter-Wettbewerb:
Emma Hansen (RFV Sörup/64)
Juke Sophie Sindram (RG Bergenhusen/43)
Letizia Satara (RV Mildstedt)

E-Dressur:
Vanessa Groß (RSG Hohe Geest/39)
Jara Pohlmann (Ostermooringer RFV/33)
Anna Lena Scheel (RFV Obere Arlau Behrendorf/31)

A-Dressur:
Emily Kanditt (RSG Hochdonn/53)
Samantha Schade (VRV Sieverstedt/44)
Seri Rauschenbach (RFV Husbyharde/43)

E-Stilspringen:
Hennes Mühlenbeck (PSG Jägerkrug/43)
Lisa Petersen (RV Obere Arlau Behrendorf/40)
Lilian Zoe Rehm-Voß (RV Ostermooring/36)

A-Stilspringen:
Sören Thoroe (RFV Obere Arlau Behrendorf/42)
Nele Jensen (RV Rund um den Stollberg/36)
Nina Lena Göres (RV Mildstedt/20)

Text: Volker Metzger

Ergebnisse Mai Turnier

M-Sieg für Silja Friedrichsen

Viel Sonnenschein und leichter Rückgang bei den Nennungen prägten den Turnierverlauf der RSG Hohe Geest.

Eggebek/Westerfeld. Bei nahezu idealen Wetterbedingungen richtete die Reitsportgemeinschaft (RSG) Hohe Geest am vergangenen Wochenende die mittlerweile 23. Auflage ihres Reitturniers aus. Auf der Anlage von Nico Evers und Nina Thomsen stellten Pferde und Reiter in insgesamt 28 Prüfungen ihr Können unter Beweis. Allerdings ließ sich an beiden Wettkampftagen ein leichter Rückgang bei den Nennungen feststellen. Reitsportveranstaltungen, die parallel in Lindholm, Wittensee und Schülp ausgetragen wurden, dürften den Ausschlag dafür gegeben haben, dass die Teilnehmerfelder nur noch selten den Rahmen des Möglichen ausschöpften. »Trotzdem sind wir mit dem Verlauf sehr zufrieden. Es waren zwei tolle Turniertage«, zog Nina Thomsen Bilanz.

Auf dem Springplatz war es Silja Friedrichsen vorbehalten, die sportlichen Ausrufezeichen zu setzen. Nach einem dritten Platz im L-Springen (mit steigenden Anforderungen) krönte die Eggebekerin im Sattel von Escalino ihre herausragende Leistung im anschließenden Stil-Springen der Klasse M. Mit einer Wertnote von 8.00 Punkten verwies die für den Reit- und Fahrverein Großenwiehe startende Amazone die Konkurrenz auf die Plätze. Lob und Anerkennung erntete der Veranstalter von den Teilnehmern für den neuen Wattboden auf dem Hauptdressurplatz, der damit seine Feuertaufe bestand. Ob nun auf dem neuen Untergrund oder auf gewohntem Terrain auf Dressurplatz 2 – dank der guten Rahmenbedingungen wurden in allen Dressurprüfungen von den umsichtigen Wertungsrichtern auch Höchstnoten vergeben. Text: Volker Metzger

Patricia Janke mit Champion Aventurin im E-Stilspringen.

Fotografie: janagrafie

Die Ergebnisse:

Reitturnier 2019
RSG Hohe Geest – Eggebek-West
Ergebnisse

1/1 Pony-Führzügel-WB

  1. Hannah Holt (Freienwill/PSG Flensburg-Land) auf Hui Buh – Note 7.50
  2. Ines Carlotta Rieger (Heide/RV Concordia a.d.Miele) auf Chico´s Little Boy – 7.30
  3. Lia Euchler (Wees/RC Engelsby/Twedt ) auf Veit 33 – 6.80

1/2 Pony-Führzügel-WB

  1. Ida Karlotta Rehmke (Handewitt/RSG Hohe Geest) auf Scoubidou – 7.00
  2. Sophia Baum (Thumby/RV Südangeln) auf Ferrari – 6.80
  3. Janne-Charlotte Jöhnk (Eggebek/RSG Hohe Geest) auf Ulitz – 6.50

2/1 Reiter-WB

  1. Letizia Satara (Mildstedt/RFV Mildstedt ) auf Starlights son – 8.00
  2. Stella Hensen (Husum/RFV Mildstedt) auf Azarro – 7.70
  3. Liza Heppner (Tarp) auf Reila Linn – 7.50

2/2 Reiter-WB

  1. Rieke Hensen (Oeversee/West-Angler-RV-Mühlenbrück) auf Kika – 7.50
  2. Katie Marie Möller (Fleckeby/Koseler RV) auf Janosh – 7.30
  3. Jule Burau (Bollingstedt/RSG Hohe Geest) auf Lykkens Pamfilius – 7.10

2/3 Reiter-WB

  1. Emma Hansen (Wees/Reit- u.Fahrverein Sörup) auf Holsteins Ulika – 7.50
  2. Marlene Mühlenbeck (Bollingstedt/RV RW Sollerup) auf My First K – 7.30
  3. Jule Sophie Sindram (Oster-Ohrstedt/RG Bergenhusen) auf Magic Night von der Mühle – 6.80

2/4 Reiter-WB

  1. Sintje Boysen (Süderbrarup/RV Südangeln) auf Fred Feuerstein – 7.50
  2. Charlotte Luise Carstensen (Oeversee/PSG Jägerkrug) auf Tarabas – 7.30
  3. Hennie Margarete Carstensen (Oeversee/PSG Jägerkrug) auf Paulchen – 7.00

3/1 Dressur-WB

  1. Scorlan Jenna Andersen (Satrup/Mittelangler RFV Satrup) auf Holsteins Damast – 8.30
  2. Jule Petersen (Handewitt/RFV Großenwiehe) auf Baila – 7.60
  3. Katie Marie Möller (Fleckeby/Koseler RV) auf Janosh – 7.30

3/2 Dressur-WB

  1. Lara – Sophie Wurow (Hörup/PSG Hörup) auf Wallenstein – 7.90
  2. Lea Pröpper (Silberstedt/Schubyer RV) auf Ci-ci – 7.60
  3. Kim Lica Hensen (Jübek/RV RW Sollerup-Hünning) auf Dancing Queen Five – 7.30

4/1 Dressurreiterprüfung Kl.A

  1. Tanja Matzke (Enge-Sande/RuFV Südtondern) auf Dantino S – 7.40
  2. Emily Kanditt (St. Michaelisdonn/RSG Am Nord-Ostsee-Kanal Hochdonn) auf Hennessy – 7.30
  3. Heike Bockhorn (Flensburg/RC Engelsby/Twedt) auf Lordini – 7.20

4/2 Dressurreiterprüfung Kl.A

  1. Kim Lica Hensen (Jübek/RV RW Sollerup) auf Dancing Queen Five – 7.50
  2. Lea Pröpper (Silberstedt/Schubyer RV) auf Ci-ci – 7.00
  3. Jana Hannemann (Gammellund/RSG Hohe Geest) auf Champion-Aventurin – 6.80

5/1 Stilspring-WB

  1. Mathilde Roskothen (Satrup/Mittelangler RFV Satrup) auf Wagria Cassino – 8.00
  2. Stella Hensen (Husum/RFV Mildstedt) auf Azarro – 7.10
  3. Nele Carolin Schulz (Langballig/RSG Team Meierhofsland) auf Saphira vee Deluxe – 6.90

5/2 Stilspring-WB

  1. Hennes Mühlenbeck (Oeversee/PSG Jägerkrug) auf La Le Lu – 7.80
  2. Saskia Meyer (Eggebek/RSG Hohe Geest) auf Susi – 7.70
  3. Jana Sesemann (Flensburg/RFV Husbyharde) auf Lycos – 7.60

6/1 Stilspringprüfung Kl.A*

  1. Saskia Meyer (Eggebek/RSG Hohe Geest) auf Susi – 7.80
  2. Samantha Josephine Schade (Klappholz/I.VRV Sieverstedt) auf Pretty Women – 7.50
  3. Hennes Mühlenbeck (Oeversee/PSG Jägerkrug) auf La Le Lu – 7.10

6/2 Stilspringprüfung Kl.A*

  1. Julia Reese (Immenstedt/RuFV Südtondern) auf Concept – 8.40
  2. Katharina Reese (Immenstedt/RuFV Südtondern) auf Nekton’s Nonstop – 8.30
  3. Sören Thoroe (Haselund/RV Obere ArlauSitz Behrendorf) auf Curtis – 8.10

7 Dressurreiter-WB

  1. Wibe Ria Marie Hagge (Hemme/RV Concordia a.d.Miele) auf Barneby – 8.00
  2. Emma Hansen (Wees/Reit- u.Fahrverein Sörup) auf Holsteins Ulika – 7.60
  3. Stella Hensen (Husum/RFV Mildstedt) auf Azarro – 7.50
    8 Springreiter-WB
  4. Pauline Roskothen (Satrup/Mittelangler RFV Satrup) auf Vieverik’s Eliska – 8.00
  5. Janne Sophie Heuer (Seeth/RSV Hüttener Berge) auf Sharan – 24 6.60
  6. Laura Albertsen (Löwenstedt/RC Blau-Weiß Löwenstedt) auf Polly – 6.40

9 Caprilli-WB

  1. Pauline Roskothen (Satrup/Mittelangler RFV Satrup) auf Vieverik’s Eliska – 7.70
  2. Janne Mühlenbeck (Bollingstedt/RV RW Sollerup-Hünning) auf Sweet Stella – 7.50
  3. Hennie Margarete Carstensen (Oeversee/PSG Jägerkrug) auf Paulchen – 7.30

10/1 Dressurprüfung Kl.A*

  1. Helene Catharina Schulz (Sollerup/RV RW Sollerup-Hünning) auf Sharky – 8.00
  2. Sophie Gresch (Jerrishoe/RuFV Langstedt-Bollingstedt) auf Sölring’s La Vie En Rose – 7.60
  3. Nelly Millrath (Gelting/Reit- u.Fahrverein Sörup) auf Cayo C – 7.40

10/2 Dressurprüfung Kl.A*

  1. Samantha Josephine Schade (Klappholz/I.VRV Sieverstedt) auf Little Lauri – 6.80
  2. Lea Jasmin Haberland (Süderschmedeby/PSG Jägerkrug) auf Jet Jelly – 6.70
  3. Jana Hannemann (Gammellund/RSG Hohe Geest) auf Champion-Aventurin – 6.50

11 Dressurprüfung Kl.A*

  1. Jette Hansen (Flensburg/RFV Großenwiehe) auf Marihas Storm – 7.70
  2. Stephanie Lassen (Waabs/RV Waabs-Langholz) auf Clippo – 7.50
  3. Nadja Dekiere (Friedrichstadt/RV Waabs-Langholz) auf Damon von Kessen – 7.30

12 Dressurprüfung Kl.A**

  1. Bianca Jessen (Brodersby/RV Südangeln) auf Edition’s Soleil Mio – 8.00
  2. Julia Reese (Immenstedt/RuFV Südtondern) auf Sneakers – 7.30
  3. Birthe Jendrichsen (Sylt-Ost/RV Grünhof ) auf Suena Peach – 6.50

13 Dressurreiterprüfung Kl.L*

  1. Birthe Jendrichsen (Sylt-Ost/RV Grünhof) auf Suena Peach – 6.50
  2. Alida Siewertsen (Langstedt/RSG Hohe Geest) auf Nick – 6.20
  3. Anja Boock (Seeth/RV Waabs-Langholz ) auf Diego – 6.00

14 Dressurprfg. Kl.L* – Tr.
1. Sophie Gresch (Jerrishoe/RuFV Langstedt-Bollingstedt) auf Sölring’s La Vie En Rose – 8.00

  1. Marlen Peitzner (Nübel/PSV Breklingfeld) auf Frieda – 7.80
  2. Nane Petersen (Handewitt/RFV Großenwiehe) auf Baila – 7.40

15 Dressurprfg. Kl.L*

  1. Leonie Hagge (Dörpstedt/Schubyer RV) auf Amazonas – 6.80
  2. Hanna Thomsen (Silberstedt/RV Obere ArlauSitz Behrendorf) auf Skargens Spartakus – 6.60
  3. Lina Thiesen (Ellingstedt/RV Obere ArlauSitz Behrendorf) auf Salvador – 6.50

16 Springprüfung Kl.A*

  1. Hennes Mühlenbeck (Oeversee/PSG Jägerkrug) auf Adwiga – 42.22 Sekunden
  2. Julia Reese (Immenstedt/RuFV Südtondern) auf Holsteins Jamilia – 43.12
  3. Lina-Marie Block (Meyn/PSG Hörup) auf As you like it – 43.76

17 Zwei-Phasen-Springprfg.Kl.A*

  1. Nina Lena Göres (Mildstedt/RFV Mildstedt) auf Summernight – 23.32
  2. Hennes Mühlenbeck (Oeversee/PSG Jägerkrug) auf Adwiga – 23.89
  3. Kerrin Sönnichsen (Großenwiehe/RFV Großenwiehe) auf Al my Choice – 25.94

18/1 Stilspringprüfung Kl.A**

  1. Aylin Lorenzen (Handewitt/RFV Großenwiehe) auf Pippilotta – Note 7.70
  2. Jessica Schlüter (Gammelby/RV Waabs-Langholz) auf Cosmic Cheesecake – 7.50
  3. Nina Lena Göres (Mildstedt/RFV Mildstedt) auf Summernight – 7.40

18/2 Stilspringprüfung Kl.A**

  1. Giulia Maria Schöttler (Jerrishoe/RFV Großenwiehe) auf Nordika – 8.60
  2. Melanie Eckert (Behrendorf/RV Obere ArlauSitz Behrendorf) auf Baroness – 8.20
  3. Luisa Marie Losse (Lohbarbek/Pferdezucht- u. RV Luhmühlen) auf Alula – 8.10

19 Stilspringprüfung Kl.L

  1. Danielle Gottburg (Leck/RFV Stadum e.V) auf Charming Seducer – 8.50
  2. Katharina Reese (Immenstedt/RuFV Südtondern) auf Nekton’s Nonstop – 8.20
  3. Aylin Lorenzen (Handewitt/RFV Großenwiehe) auf Pippilotta – 8.00

20 Springprüfung Kl.L

  1. Maraike Ohldag (Rendsburg/RV Am Wittensee/GER) auf Corchimint – 0 Fehlerpunkte/62.65 Sekunden
  2. Marieke Metzger (Sieverstedt/RSG Hohe Geest) auf Little Niklas – 1/ 71.66
  3. Stefanie Heyden (Owschlag/RuFV Kropp) auf C’est Luna – 4/ 63.48

21 Springprfg.m.steigenden Anforderungen Kl.L

  1. Maraike Ohldag (Rendsburg/RV Am Wittensee) auf Corchimint – 0/ 55.59
  2. Giulia Maria Schöttler (Jerrishoe/RFV Großenwiehe) auf Nordika HCC – 0/ 60.44
  3. Silja Friedrichsen (Eggebek/RFV Großenwiehe) auf Escalino – 0/ 64.46

22 Stilspringprüfung Kl.M*

  1. Silja Friedrichsen (Eggebek/RFV Großenwiehe) auf Escalino – Note 8.00
  2. Katharina Sophie Karge (Neumünster/RFV Hohenwestedt) auf Colorado – 7.80
  3. Svea Hansen (Westre/RFV Wilhelminenhof Ladelund) auf Lucky Strike – 7.70

23 Hunterklasse – 85er

  1. Sonja Prieß-Hansen (Tolk/RV Südangeln ) auf Whynona La‘ viv – 8.00
  2. Lena Swiatek (Dörpum/RFV Stadum) auf Lundens Gaston – 7.80
  3. Monique Tyran (Rüde/RuFV Langstedt-Bollingstedt) auf Be Nice – 7.70

24 Springpferdeprfg. Kl.A*

  1. Carolin Guddat (Sollerup/RFV Großenwiehe e.V./GER) auf Cantuccini- 8.50
  2. Lina Sophie Losse (Lohbarbek/Pferdezucht- u. RV Luhmühlen) auf Gilula – 8.40
  3. Kim-Mayline Toffer-Simon (Arenholz/RV Obere ArlauSitz Behrendorf) auf Flair – 8.10

25 Springpferdeprfg. Kl.A**

  1. Sarah Pröpper (Schuby/Schubyer RV) auf Carachas – 7.80
  2. Giulia Maria Schöttler (Jerrishoe/RFV Großenwiehe ) auf Gino Boy – 7.70
  3. Maike Cordsen (Süderlügum/PSG Süderlügum) auf Dark Diamond – 7.60

26 Springpferdeprfg. Kl.L

  1. Maike Cordsen (Süderlügum/PSG Süderlügum) auf Dark Diamond – 8.00
  2. Marieke Reimers (Mehlbek/RuFV Nutteln) auf Canadian Club – 7.70
  3. Davina Nickel (Kleinwiehe/RFV Großenwiehe) auf Limbo – 7.60

27 Eignungsprüfung Kl.A für

  1. Maike Cordsen (Süderlügum/PSG Süderlügum) auf Qulambo Jones – 7.40
  2. Carolin Guddat (Sollerup/RFV Großenwiehe ) auf Cantuccini – 7.30
  3. Martina Tödt (Wahlstedt/RFV Bad Segeberg) – 7.30

28 Dressurpferdeprfg. Kl.A

  1. Marlen Peitzner (Nübel/PSV Breklingfeld) auf Frieda – 7.80
  2. Eileen Petersen (Lindewitt/RFV Großenwiehe) auf Fiery Rose – 7.60
  3. Lina Sophie Losse (Lohbarbek/Pferdezucht- u. RV Luhmühlen) auf Gilula – 7.20


ETAS Rider’s Cup

Mit dem neuen Jahr startet auch die neue ETAS-Tour 2019! Auf den 6 Stationen können die Junioren u. Jungen Reiter wieder im Bereich vom Führzügel bis zum A-Stil fleißig Punkte sammeln. Im Finale gibt es dann für die 3 besten Reiter einer Wertungsprüfung tolle Preise zu gewinnen. Die Sieger erhalten zusätzlich einen Gutschein für einen Lehrgang bei einem renommierten Trainer.

  1. Station RuFV Mildstedt 04.-05. Mai 2019
  2. Station Reitverein Eggebek-West 11.-12. Mai 2019
  3. Station Rantrumer Reitverein 14.-16. Juni 2019
  4. Station Reitverein Löwenstedt 23. -25. August 2019
  5. Station Reitverein Bergenhusen 14.-15 September 2019
  6. Station FINALE!!! Reitverein Behrendorf 05.-06. Oktober 2019

Vereinsmeister ermittelt

Die Würfel sind gefallen. Beim traditionellen Breitensportturnier der RSG Hohe Geest sind die neuen Vereinsmeister ermittelt. Bei der gutbesuchten Reitsport-Veranstaltung auf der Anlage von Nina Thomsen und Nico Evers in Eggebek/Westerfeld zeigten sich die überwiegend jungen Reiter und ihre vierbeinigen Partner in guter Form und lieferten sich in den Dressur- und Springprüfungen spannenden Wettkämpfe. Selbst bei der Abfrage des theoretischen Wissens gelang es dem Reitnachwuchs Richter Klaus Eckmann zu überzeugen. Gute Noten waren die Belohnung für fleißiges Üben.
»Wir haben ein unfallfreies Turnier erlebt und in viele, glückliche Kindergesichter geschaut. Da wir auch viele Besucher begrüßen konnten, sind wir rundum zufrieden«, zog Nina Thomsen Bilanz.

Die Vereinsmeister 2018:
Dressur (Dressurreiter/E-Dressur):
1. Annika Hansen auf Sölring´s La Vie en rose
2. Celina Heesch (Veit)
3. Amelie-Linn Brüggert (Royal King)

Jugendliche (Vorführ- und Pflege/Reiterwettbewerb):
1. Amrey Lewin (Maya)
2. Leni Wegner (Nick)
3. Jule Burau (Lykkens Pamfilius)

Vereinsmeisterschaft kombiniert (E-Dressur/E-Stil-Springen)
1. Judith Sell (First Lady)
2. Saskia Meyer (Susi)
3. Sophia Hösler (Chacoline)

Dressurwettbewerb Ü-30
1. Katja Petersen (Nick)
2. Susanne Lewin (Nemo)
3. Ines Bargholz (Primadonna)

Die Sportstafette (ein Läufer und ein Reiter/Pferd absolvieren als Team einen Springparcour auf Zeit) gewannen Judith Sell (im Sattel von »First Lady«) und Vanessa Groß. Auf den Plätzen folgten Lisa Christiansen (»Night Wisper«) und Julia Dürich sowie Saskia Meyer (»Susi«) und Annika Hansen.

Volker Metzger

 

 

1. Annika Hansen sicherte sich im Sattel von Sölring´s la vie de rose mit zwei souveränen Auftritten den Titel »Vereinsmeister Dressur«.

 

2. Judith Sell und ihr Pony »First Lady« zeigten sowohl in der E-Dressur wie auch später im Springparcour (E-Stil) tolle Leistungen und wurden mit dem Titel »Vereinsmeister Kombination« von Turnier-Chefin Nina Thomsen ausgezeichnet.

 

3. Amrey Lewin und Pony »Maya« waren bei den Vereinsmeisterschaften nicht zu bezwingen. Mit tollen Wertungen in den Prüfungen »Vorführ- und Pflege« sowie »Reiterwettbewerb« sicherte sich das Paar den Titel »Vereinsmeister Jugendliche) und freute sich über Pokal, Schärpe und Abschwitzdecke, die Turnier-Chefin Nina Thomsen überreicht.

 

4. Katja Petersen (l.) gewann im Sattel von Nick) den Titel »Vereinsmeister Ü-30) und verwies dabei Susanne Lewin mit »Nemo« (Mitte) und Ines Bargholz (Primadonna) auf die Plätze.