Neue Internetseite ist Online

Hallo liebe Mitglieder, liebe Gäste!

Ich möchte Sie/Euch auf unserer neuen Internetseite begrüßen.

Die Mitglieder können sich registrieren, um Zugang zu den geschützten Bereichen zu erlangen.

Nacheinander werden nun die alten Inhalte von der vorherigen Internetseite übernommen.

Viel Spaß euer Medienbeauftragter

12.07.2018 Externer Bericht Dreitagesausritt

Husumer Nachrichten vom 12.07.2018

Danke an die freie Journalistin Silke Schlüter

Wanderritt über die Kreisgrenze hinweg.

 

BEHRENDORF Seit 22 Jahren lädt der Eggebeker Reitverein RSG Hohe Geest seine mehr als 300 Mitglieder regelmäßig zu mehrtägigen Ausritten ein. Der Schönste findet stets unmittelbar zu Beginn der Sommerferien statt. Diesmal ging es in den benachbarten Kreis Nordfriesland.

Genauer: Nach Behrendorf, auf den Hof von Mario und Levke Hinrichsen, in deren Halle die fast 50 Pferdefreunde zwischen sechs und 69 Jahren das Wochenende über auf Heu nächtigen durften. Auf dem Weg dorthin zog der aus drei Kutschen, 17 Pferden und 30 Fahrrädern bestehende und straff organisierte Tross viele begeisterte Blicke auf sich. Für Freitagabend hatten die Betreuer traditionell Nudeln mit Hackfleischsauce organisiert, Sonnabend gingen alle ins Viöler Schwimmbad, um sich von den Strapazen der rund 20 Kilometer langen Strecke zu erholen. Abends kamen die Familien der Teilnehmer dazu, so dass zeitweise mehr als 130 Menschen den Behrendorfer Hof bevölkerten – sehr zur Freude des Hofhundes und der Kälbchen, die so manche Extra Streicheleinheit für sich verbuchen konnten.
Am Sonntag ging es gegen Mittag wieder heimwärts, auf „Schleichwegen“, wie der Vereinsvorsitzende Nico Evers betonte. Unterwegs machten die Ausflügler in Pobüll beim Schmied Bernd Arendt Station. Dort, wie bei
allen Pausen unterwegs, gab es jeweils einen fliegenden Wechsel vom Pferd zum Rad und umgekehrt, so dass jeder Teilnehmer die Strecke mal hoch zu Ross, mal im Fahrradsattel absolvieren konnte. ssl

 

Rund 50 Pferdefreunde machten in Behrendorf Station. FOTO: SSL

 

Freundschaftsringreiten 17.06.2018

Königstitel dank optimaler Ausbeute

 

Eggebek-West. Jan Christiansen-Hansen strahlte mit dem schönen Wetter um die Wette, als beim Vereinsringreiten der RSG Hohe Geest die Siegerehrung auf dem Programm stand. Mit der optimalen Ausbeute von 30 Ringen aus 30 Durchgängen sicherte sich Christiansen-Hansen (Haselund) die Königs-Ehre vor Ulli Scheer (Hohe Geest/24 Ringe) und Katrin Seehusen (Treia/24).
»Den Teilnehmer hat es Spaß gemacht, wir sind unfallfrei geblieben und das Wetter hat auch mitgespielt«, zogen Veranstalter Nico Evers und Nina Thomsen eine positive Bilanz.
Insgesamt waren 53 Teilnehmer in den Klassen Erwachsene (26 Starter), Jugendliche (18) und Führzügel-Kinder (9) bei der traditionellen Veranstaltung auf der Anlage in Eggebek-West an den Start gegangen. »Die vielen Nachwuchs-Reiter stimmen uns zuversichtlich, dass das Ringreiten auch eine Zukunft hat«, so Nina Thomsen.
Bei den Jugendlichen sicherte sich Mia Scheer (Hohe Geest/16 Ringe) den Titel vor Josie Brodersen (Team Hansen, Löwenstedt/15) und Philine Hansen (Wanderup/15). Bei den Führzügel-Kindern erwies sich Lisa Jensen (Wanderup/27) am treffsichersten und verwies Melvin Scheer (Hohe Geest/22) und Jonna Frahm (Hohe Geest/22) auf die Plätze zwei und drei.
In der Mannschaftswertung ging der Titel sowohl bei den Erwachsenen wie auch bei den Jugendlichen an den Gastgeber.

Die Platzierungen:
Führgruppe:
1. Lisa Jensen (Wanderup) – 27 Ringe;
2. Melvin Scheer (Hohe Geest) – 22;
3. Jonna Frahm (Hohe Geest) – 22;
4. Mailin Nissen (Ellund) – 21;
5. Lia Jensen (Wanderup) – 17;
6. Luca Richter (Hohe Geest) – 15;
7. Luca Dobbeck (Ellund) – 15;

Jugendliche:
1. Mia Scheer (Hohe Geest) – 16 Ringe;
2. Josie Brodersen (Team Hansen) – 15;
3. Philine Hansen (Wanderup) – 15;
4. Nova Helms (Hohe Geest) – 14;
5. Anika Bargholz (Hohe Geest) – 14;
6. Lia Sophie Böhnke (Treia) – 13;
7. Ida Steffensen (Hohe Geest) – 13;
8. Leni Wegner (Hohe Geest) – 13;
9. Sveja Lewin (Hohe Geest) – 12;
10. Amelie Brüggert (Hohe Geest) – 11;

Erwachsene:
1. Jan Christiansen-Hansen (Haselund) – 30 Ringe;
2. Ulli Scheer (Hohe Geest) – 25;
3. Katrin Seehusen (Treia) – 24;
4. Jasmin Jürgensen (Treia) – 22;
5. Aileen Johannsen (Ellund) – 22;
6. Sönke Sterner (Hohe Geest) – 21;
7. Christian Cramer (Haselund) – 21;
8. Mara Carstensen (Ellund) – 21;
9. Britta Drews (Wanderup) – 20;
10. Martina Thomsen (Hohe Geest) – 18;
11. Katja Petersen (Hohe Geest) – 17;
12. Sabine Bossen (Ellund) – 15;
13. Christin Viertel (Team Hansen) – 14;
14. Karina Jensen (Hohe Geest) – 14;
15. Karl Heinz Hansen (Haselund) – 14;

Mannschaft
Jugendliche:
1. Hohe Geest (Mia Scheer, Nova Helms, Anika Bargholz) – 44 Ringe;
2. Team Hansen (Josie Brodersen, Lea Thomsen, Siska Wölfel) – 31;
3. Treia (Lia Sophie Böhnke, Melina Meyer) – 17;

Erwachsene:
1. Hohe Geest (Ulli Scheer, Sönke Sterner, Martina Thomsen, Katja Petersen) – 81 Ringe;
2. Haselund (Jan Christiansen-Hansen, Christian Cramer, Karl Heinz Hansen, Sabrina Petersen) – 74;
3. Ellund (Aileen Johannsen, Mara Carstensen, Sabnine Bossen, Maik Johannsen) – 71;
4. Team Hansen (Birte Petersen, Levke Thomsen, Lea Christin Petersen, Beate Hassler-Risch) – 39.

 
Mia Scheer sicherte sich beim Vereinsringreiten der RSG Hohe Geest den Titel der Jugend-Königin und erhielt aus den Händen von Veranstalter Nico Evers den Siegerpokal.

Einladung zum Freundschaftsringreiten 17.06.2018

Liebe Ringreiterfreunde,
hiermit laden wir Euch herzlich zum Freundschaftsringreiten am 17. Juni 2018 um 10.00 Uhr auf der Reitanlage Nico Evers und Nina Thomsen in Eggebek-West ein. Wir bitten, die Standarte mitzubringen.
Es werden 30 Durchgänge geritten. Die Lanzenlänge beträgt für Jugendliche mindestens 60 cm und für Erwachsene mindestens 90 cm vor dem Griff.
Es gibt je eine Wertung im Einzel- und im Mannschaftswettbewerb. Für die Jugendmannschaft werden die besten 3 Jugendlichen und für die Erwachsenen-Mannschaft werden die 4 besten Erwachsenen aus jedem Verein gewertet.
Die ersten 3 Mannschaften erhalten einen Pokal.
Das Startgeld beträgt für:
Erwachsene (ab 16 Jahr) 10 Euro
Jugendliche (bis einschl. 15 Jahre) 8 EuroFührgruppe (bis 14 Jahre) 8 Euro

Erwachsenen-Mannschaft 10 Euro

Jugend-Mannschaft 8 Euro

Das Startgeld ist vor Veranstaltungsbeginn an der Meldestelle zu bezahlen. Jeder teilnehmende Verein stellt bitte zwei Helfer!
Bitte meldet Euch unter der oben genannten Telefonnummer oder der Handy-Nr. 0172/9362178 (Nico) an, Anmeldeschluss ist der 13. Juni 2018.
Jeder Teilnehmer reitet auf eigene Gefahr!
Für das leibliche Wohl auf dem Festplatz ist gesorgt. Wir freuen uns auf einige schöne Stunden mit vielen Teilnehmern und Gästen.

Mit reiterlichen Grüßen

Nico Evers und Nina Thomsen

 

03.06.2018 Turnier Medelby

 
Vielen Dank für das Nachreichen der Ergebnisse und Bilder durch Benita Hösler.

Nun zu den Ergebnissen.Sie erreichte den hervorragenden 1. Platz M* Dressur, mit einer Wertnote von 7,0 auf Oli P.Herzlichen Glückwunsch und weiter so…

 

 

 

12 – 13.05.2018 Mai Turnier

Titel dank Topnote
Lena Schuch gewann auf »Düster« die M-Spring-Premiere beim Reitturnier der RSG Hohe Geest.
Eggebek-West. »Alles hat gut gepasst. Alle Starter sind verletzungsfrei geblieben, wir haben in allen Klassen tollen Reitsport gesehen und auch das Zuschauer-Interesse war gut. Wir sind sehr zufrieden«, zog Nico Evers eine durchweg positive Bilanz des 21. Reitturniers der RSG Hohe Geest, das nicht nur dank des optimalen Wetters an beiden Wettkampftagen gute Stimmung versprüht hatte. Reiter und Pferde hatten in 27 Prüfungen für über 1100 Nennungen gesorgt und mit dem breitgefächerten Reitsport-Angebot auch viele Interessierte angelockt.
Für einen der Höhepunkte hatte Lena Schuch gesorgt. Die Amazone aus Esgrus, die für den Reitverein Südangeln startet, sicherte sich im Sattel von »Düster« das erstmals ausgeschriebene M-Springen. Mit einer Top-Note von 8,0 gewann das Paar diese Stilspringprüfung und gab der versammelte Konkurrenz das Nachsehen. Bereits im Vorlauf hatte dieses Paar mit dem 2. Platz im L-Springen aufhorchen lassen.
Die Ergebnisse (siehe Anlage)Volker Metzger 

Ergebnisliste Ergebnisse_Hohe_Geest.pdf

 
 

 
Stefan Leus, der für die PSG Jägerkrug startet, erreichte im Sattel der Holsteiner-Stute Ela´s Lady in der Springpferde-Prüfung A den sechsten Platz. (Foto: Martina Metzger)
 
 

 
Alina Rohloff (PSG Flensburg-Land) sprang im Sattel des siebenjährigen Holsteiners »Larifari« in der Stilspringprüfung der Klasse A auf den fünften Rang. (Foto: Martina Metzger)
 
 

 
Auch bei den Dressur-Prüfungen, wie hier mit Julia Hindemith (RC Damp) im Sattel von »Hoheit« während der L-Dressur, zeigten sich Reiter und Pferd in guter Form. (Foto: Martina Metzger)
 

 

13.05.2018 Fahrturnier in Bad Segeberg


So läuft es in der Abteilung Fahrsport
Vereinsmitglied Svenja Lachs startete mit ihrer Beifahrerin Janina Petersen am 13.05.2018 beim Fahrturnier in Bad Segeberg.
Ich fleissiger Tinker „Ramsee“ lief wie ein schweizer Uhrwerk und konnte bei dem A Turnier Lk 5 in der Dressur eine Wertnote 8.2 Platz Zwei erfahren. Beim Kegelfahren konnte der Platz Vier und somit in der Kombi Wertung Platz Drei errungen werden.Das Team war vollauf zufrieden und freut sich auf den nächsten Start.

Super… Weiter so!

 
 
 

 
 

 

15.04.2018 Vorankündigung Mai Turnier


Messlatte ist höher gelegt

 

Beim Reitturnier der RSG Hohe Geest erstmals auch M-Spring-Prüfung ausgeschrieben.

Eggebek. Das traditionelle Reitturnier der RSG Hohe Geest (12. u. 13. Mai) hat ein Novum zu bieten – in der nun 21-jährigen Turniergeschichte hat der Veranstalter an seinem Vereinssitz in Eggebek-Westerfeld erstmals eine Springprüfung der Klasse M ausgeschrieben und damit die Messlatte höher gelegt.
»Nun reicht die Bandbreite der Prüfungen vom Führzügel-Wettbewerb bis zur M-Klasse. Darüber freuen wir uns«, zeigt sich Turnierleiterin Nina Thomsen zufrieden. Rund 900 Reiter und ihre Pferden werden erwartet und dürften an beiden Tagen mit rund 1200 Nennungen für ansehnliche Starterfelder in den insgesamt 28 Prüfungen und Wettbewerben sorgen.
Eingebunden ist weiterhin der Nachwuchs-Wettbewerb ETAS-Rider Cup, der nach seiner zeitlichen Neuordnung in Eggebek-West seine zweite Station einlegt.
An beiden Turniertagen – die erste Starts erfolgen jeweils ab ca. 8.00 Uhr – sind mehrere Jungpferdeprüfungen und neben Dressur- und Springprüfungen auch die klassischen Jugendwettbewerbe angeboten.
Auf die Besucher wartet bei freiem Eintritt viele sportliche und wie immer auch reichlich kulinarische Angebote.

Volker Metzger

 

 
Am 12. und 13. Mai 2018 ist die Reitanlage der RSG Hohe Geest in Eggebek-Westerfeld wieder Schauplatz für ein interessantes Pferdesport-Ereignis. (Foto: Jana Hannemann)

 

13.04.2018 Reitabzeichen-Lehrgang

Alle Prüflinge kamen ins Ziel

 

Eggebek. Für zwölf Nachwuchs-Reiter endete der Reitabzeichen-Lehrgang bei der RSG Hohe Geest (Eggebek) erfolgreich. Nach einer siebentägigen Vorbereitung auf der Anlage von Nina Thomsen und Nico Evers in Eggebek-Westerfeld standen am vergangenen Freitag die Abzeichen-Prüfungen auf dem Programm.
Die beiden Richter Lothar Prinz und Wolfgang Philipp fragten zunächst das theoretische Fachwissen ab, bevor die Dressur- und Springprüfungen anstanden. Und ob nun der Basispass oder die Reitabzeichen der Stufen 7, 5 und 4 – die jungen Prüflinge im Alter zwischen 9 bis 16 Jahren zeigten sich von ihren Ausbildern Nina Thomsen und Wencke Engelhardt gut vorbereitet und legten die Prüfungen erfolgreich ab.
»Denkt immer daran, dass ihr eurem Pferd immer mit Respekt begegnet und ihn als Partner behandelt«, gab Wolfgang Philipp den stolzen Lehrgangs-Teilnehmern mit auf den Weg.
Basispass: Judith Sell, Anika Bargholz und Sveya Lewin.
Reitabzeichen (RA) 7: Jule Burau, Henrike Burau, Anika Bargholz, Nova Helms, Ines Carstensen, Mia Scheer und Amrey Lewin.
RA 5: Judith Sell (Wertnote 7,1).
RA 4: Kim Lica Hensen (6,8), Lennard Thomsen (6,9) und Alida Siewertsen (7,2).Volker Metzger 

 
Die Richter Wolfgang Philipp (l.) und Lothar Prinz (re.) zeigten sich mit dem Wissensstand und den reiterlichen Fähigkeiten der insgesamt zwölf Prüflinge und damit der Arbeit der beiden Ausbilderinnen Wencke Engelhardt (2.v.l.) und Nina Thomsen (2.v.r.) sehr zufrieden. In den Osterferien fand bei der RSG Hohe Geest (Eggebek-West) ein Reitabzeichen-Lehrgang statt.
(Foto: Sophia Hösler)

 

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.