Nico Evers bleibt an der Vereinsspitze

Auf der Jahreshauptversammlung der RSG Hohe Geest standen Wahlen und Finanzen im Mittelpunkt.

Eggebek. Nico Evers wird für zwei weitere Jahre an der Vorstandsspitze der Reitsportgemeinschaft (RSG) Hohe Geest stehen. Auf der Jahreshauptversammlung bestätigten ihn die knapp 40 anwesenden Mitglieder einstimmig in seiner Funktion als 1. Vorsitzender. »Mit eurer tatkräftigen Unterstützung werden wir die vielen Aufgaben gemeinsam bewältigen können«, bedankte sich Nico Evers, der die Gemeinschaft seit Gründung im November 1996 anführt.
Mit Svenja Lachs (2. Vorsitzende) und Brigitta Carstensen (Kassenwartin) gab es zudem Umbesetzungen des geschäftsführenden Vorstandes. Wiederwahlen gab es im Anschluss für Jugendwartin Katja Petersen und Medienwart André Loesaus. Bereits in der Vorwoche hatte die Jugendversammlung mit Judith Sell und Lilli von Falkenhausen ihre beiden Jugendsprecherinnen gewählt, die ebenfalls dem Vorstand angehören.
Zuvor hatte Katharina Schaefer, die für eine Wiederwahl zur Kassenwartin nicht mehr zur Verfügung stand, einen Überblick über die Finanzen geliefert. Dank einer »gesunden« Kassenlage war es der RSG möglich gewesen, kräftig in die Infrastruktur der Reitanlage in Westerfeld investieren zu können. Ein neuer Hallenboden, die Überdachung der Außenterrasse sowie vier neue Hindernis-Sprünge stellten dabei die größten Kostenpunkte dar.
Aus einem reichhaltigen Veranstaltungs-Angebot ragen das Hausturnier (11. und 12. Mai), Feierlichkeiten zum 22,5 Vereinsjubiläum (1. Juni) sowie der Drei-Tages-Ausritt für Kinder und Erwachsene (28. bis 30. Juni) heraus.

B.li: Erzielten einstimmige Wahlergebnisse (v.l.): Svenja Lachs (2. Vorsitzende), Nico Evers (1. Vorsitzender), Katja Petersen (Jugendwart), André Loesaus (Medienwart) und Brigitta Carstensen (Kassenwartin).

B.re: Judith Sell (re.) und Lilli von Falkenhausen sind die neuen Jugendsprecher der RSG Hohe Geest.