Vereinsmeister ermittelt

Die Würfel sind gefallen. Beim traditionellen Breitensportturnier der RSG Hohe Geest sind die neuen Vereinsmeister ermittelt. Bei der gutbesuchten Reitsport-Veranstaltung auf der Anlage von Nina Thomsen und Nico Evers in Eggebek/Westerfeld zeigten sich die überwiegend jungen Reiter und ihre vierbeinigen Partner in guter Form und lieferten sich in den Dressur- und Springprüfungen spannenden Wettkämpfe. Selbst bei der Abfrage des theoretischen Wissens gelang es dem Reitnachwuchs Richter Klaus Eckmann zu überzeugen. Gute Noten waren die Belohnung für fleißiges Üben.
»Wir haben ein unfallfreies Turnier erlebt und in viele, glückliche Kindergesichter geschaut. Da wir auch viele Besucher begrüßen konnten, sind wir rundum zufrieden«, zog Nina Thomsen Bilanz.

Die Vereinsmeister 2018:
Dressur (Dressurreiter/E-Dressur):
1. Annika Hansen auf Sölring´s La Vie en rose
2. Celina Heesch (Veit)
3. Amelie-Linn Brüggert (Royal King)

Jugendliche (Vorführ- und Pflege/Reiterwettbewerb):
1. Amrey Lewin (Maya)
2. Leni Wegner (Nick)
3. Jule Burau (Lykkens Pamfilius)

Vereinsmeisterschaft kombiniert (E-Dressur/E-Stil-Springen)
1. Judith Sell (First Lady)
2. Saskia Meyer (Susi)
3. Sophia Hösler (Chacoline)

Dressurwettbewerb Ü-30
1. Katja Petersen (Nick)
2. Susanne Lewin (Nemo)
3. Ines Bargholz (Primadonna)

Die Sportstafette (ein Läufer und ein Reiter/Pferd absolvieren als Team einen Springparcour auf Zeit) gewannen Judith Sell (im Sattel von »First Lady«) und Vanessa Groß. Auf den Plätzen folgten Lisa Christiansen (»Night Wisper«) und Julia Dürich sowie Saskia Meyer (»Susi«) und Annika Hansen.

Volker Metzger

 

 

1. Annika Hansen sicherte sich im Sattel von Sölring´s la vie de rose mit zwei souveränen Auftritten den Titel »Vereinsmeister Dressur«.

 

2. Judith Sell und ihr Pony »First Lady« zeigten sowohl in der E-Dressur wie auch später im Springparcour (E-Stil) tolle Leistungen und wurden mit dem Titel »Vereinsmeister Kombination« von Turnier-Chefin Nina Thomsen ausgezeichnet.

 

3. Amrey Lewin und Pony »Maya« waren bei den Vereinsmeisterschaften nicht zu bezwingen. Mit tollen Wertungen in den Prüfungen »Vorführ- und Pflege« sowie »Reiterwettbewerb« sicherte sich das Paar den Titel »Vereinsmeister Jugendliche) und freute sich über Pokal, Schärpe und Abschwitzdecke, die Turnier-Chefin Nina Thomsen überreicht.

 

4. Katja Petersen (l.) gewann im Sattel von Nick) den Titel »Vereinsmeister Ü-30) und verwies dabei Susanne Lewin mit »Nemo« (Mitte) und Ines Bargholz (Primadonna) auf die Plätze.